Ferien!

Möttchen berichtet

Ferien!

Ich war im Januar in den Ferien! Ganz viele „zum ersten Mal“ habe ich da erlebt.

Zum Beispiel bin ich mit der Zahnradbahn gefahren. Es hatte gruselig viele Menschen. Aber auf Esthers Schoss fühlte ich mich so sicher, dass ich sogar kurz eingedöst bin.

Oben auf dem Berg hatte es Schnee, richtig viel Schnee! Ich bin rumgedüst wie blöd und konnte mich vor Freude fast nicht erholen. Dabei bin ich ja als Spanierin von Haus aus eher die Sonne und warme Temperaturen gewohnt...


Dann waren wir in einem Restaurant. Ich fand das sehr interessant. Ich hatte eine sichere Ecke bei Esther und Ruedi und konnte da in Ruhe die Leute beobachten, die kamen und gingen. Jemand hatte sogar einen Hund mit dabei. Ich bin ruhig liegen geblieben und habe einfach nur geguckt und überhaupt nicht gepöbelt. Ok, ich hatte auch meine kleine Decke als Target mit dabei und hab was Feines zum Kauen bekommen.

 

Und schliessich waren wir natürlich noch in einer neuen Wohnung für eine ganze Woche. Zuerst war das bizzi komisch – ich bin ja noch nie in den Ferien gewesen – aber als meine Decke auf dem Boden lag, war für mich alles gut und ich wusste: hier ist das Zuhause.

 

 

 

Nicht immer war das Wetter wie im Märchen. Es hat auch kräftig gewindet, gescheit und war so richtig, richtig kalt!

Manchmal bin ein richtiger Clown!
Manchmal bin ein richtiger Clown!

Aber ich bin schlau und weiss mir zu helfen. Ich habe nämlich einfach Esther's Bett stibitzt. Da war es schön kuschelig warm!

Also ich finde - Urlaub ist cool!

 

Ein erholtes Wuff Wuff von

eurer Nayeli



Kommentar schreiben

Kommentare: 0