Winter Wunderland

Esther berichtet

Der Winter hat endlich Einzug gehalten! Ausgelassen im Schnee herumzutollen - das lieben viele Hunde (und ihre Menschen)!

Foto pixabay

Foto pixabay


Schnee - zum Fressen gerne!

Beim Spielen im Schnee beissen die Hundekinder auch gerne voller Freude in die weisse Pracht und schlucken sie. Das ist aber kein Grund zur Sorge, solange der Hund das gut verträgt und weder mit Erbrechen, Bauchschmerzen oder Durchfall reagiert.

Foto pixabay
Foto pixabay

Ältere Hunde jedoch oder Tiere mit empfindlicher Magenschleimhaut können nach dem Schnee fressen auch mal  Symptome einer Schnee-Gastritis (Entzündung der Magenschleimhaut) zeigen. Das äussert sich zum Beispiel mit Gurgeln im Magen/Darm, Bauchschmerzen (angespannte Bauchdecke, gekrümmter Rücken), Durchfall, Speicheln, Würgen, Erbrechen, Husten, Fieber.

Sind die Symptome nur leicht, kann eine Schonkost-Diät mit Reis und wenig gekochtem Hühnerfleisch Abhilfe schaffen. Bitte auch darauf achten, dass immer genügend Trinkwasser (in Zimmertemperatur und nicht eiskalt) zur Verfügung steht. Weiter gehört selbstverständlich Ruhe für den Vierbeiner zur Therapie dazu.

Wenn sich die Symptome nach 1 – 2 Tagen nicht deutlich bessern, muss der Tierarzt aufgesucht werden!

Foto pixabay
Foto pixabay

Das Tragen eines Spielzeugs kann helfen, das Schneefressen ein wenig einzudämmen. Und selbstverständlich dürfen dem Hund keine Schneebälle geworfen werden!

Vorsicht geboten ist am Strassenrand. Dieser Schnee ist oft verunreinigt mit Streusalz, Split, Schmutz und evtl. auch Frostschutz. Das alles gehört definitiv nicht in den Hundemagen!

Extrem schneehungrige Hunde müssen notfalls mit einem Maulkorb gesichert werden.

Pfotenpflege nicht vergessen! 

Kälte, Eis, Split, Streusalz – das alles setzt auch den Hundepfoten im Winter ziemlich zu.

Die richtige Pflege der Pfoten beginnt bereits vor dem Spaziergang. Das Fell zwischen den Pfotenballen ist idealerweise kurz gehalten. So können sich dort weniger Eis, Schnee und Streugut ansammeln.

Foto pixabay
Foto pixabay

Wenn vor dem Spaziergang die Pfoten mit einer gut fettenden Salbe eingerieben werden, kann so ein Schutzfilm gebildet werden der gegen beissendes Streusalz, Nässe, Schneeklumpenbildung zwischen den Zehen hilft.

Während dem Spaziergang macht es Sinn, ab und zu die Pfoten zu untersuchen und sie von Schnee und Eisklumpen zu befreien.

Nach dem Spaziergang gehört im Winter ein Pfoten-Check dazu. Verschmutzungen und Streusalz können mit einem Pfotenbad gut entfernt werden.

 

Wintermantel - muss das sein?

Die allermeisten Hunde leben mit ihrer Familie in der Wohnung. Ihr Fell ist also auf eine Zimmertemperatur von mind. 21° ausgerichtet. Das Fell unserer Haushunde unterscheidet sich deshalb deutlich von der Fellbeschaffenheit von Hunden, welche die meiste Zeit draussen sind oder sogar im Freien leben.

Foto pixabay
Foto pixabay

Es gibt viele und unterschiedliche Gründe für das Tragen eines Wintermantels.

Beispielsweise der alte Hund, der sich weniger und langsamer bewegt... oder der Hund mit wenig beziehungsweise ohne Unterwolle... aber auch für kranke Hunde oder Welpen ist ein Mantel in der kalten Jahreszeit absolut sinnvoll. Und schliesslich ist für viele kleine, bodennahe Hunde ein Wintermantel angebracht, denn diese kühlen viel schneller aus als ihre langbeinigeren Gefährten. Muss der Hund länger an kurzer Leine neben uns her laufen – also mit reduziertem Tempo – kann auch in dieser Situation ein Mantel absolut Sinn machen.

Der Markt bietet inzwischen eine Vielzahl von Mänteln an. Ein wichtiges Kriterium ist, dass der Mantel wind- und wasserdicht und dem Hund gut angepasst ist.

Foto pixabay
Foto pixabay

So niedlich das vielleicht auch ausschauen mag - dieser Pullover eignet sich draussen nicht als Wärmespender. Er wir schnell nass und die Wirkung verkehrt sich ins Gegenteil!

Foto E. Hufschmid
Foto E. Hufschmid

Es gibt inzwischen auch praktische Mantelgeschirre zu kaufen. Dabei sind Brustgeschirr und Mantel sind in Einem verarbeitet.


 

Fazit: mit etwas Vorbeugung und Pflege steht dem Spass von Hund und Mensch im Schnee nichts im Wege!

 

Schönes Winter Wunderland euch allen!

 

 


Kommentar schreiben

Kommentare: 0