Gabi Fuchs


Kurz bevor ich das Studium der Tiermedizin beendet habe, kam relativ spontan die süsse Ayla aus Rumänien in unser Leben. Sie kam sehr verängstigt hier in der Schweiz an und mir wurde schnell klar, dass ich bei ihr mit gängigen Trainingsmethoden nicht weiterkommen kann, ohne sie noch mehr zu ängstigen – und solche Methoden aber auch nicht anwenden will.

So stiess ich nach einer Suche glücklicherweise auf Hundart/Esther Hufschmid und war bereits nach der ersten Stunde Feuer und Flamme für die Möglichkeiten, die uns die Arbeit mit Markersignalen als Kommunikations- und Trainingsmethode öffnen.

 

Die Ausbildung zur Trainerin habe ich im Jahr 2018 bei cumcane familiari aus Eigeninteresse gemacht, um mehr über die Trainingslehre und den Hintergrund dazu zu erfahren und die Kommunikation mit Ayla noch mehr zu verbessern. Während der Ausbildung machte mir das Unterrichten jedoch so viel Spass, dass ich mich nun als zertifizierte Hundetrainierin ccf sehr darauf freue, weiter mit Hunde-Mensch-Teams zu arbeiten.

 

Um dabei stets auf dem Neusten Stand der Erkenntnisse zu sein, bin ich Teil des Netzwerks cumcane familiari und besuche von März bis November 2019 den Aufbaulehrgang "Welt der Gerüche", um mich zur zertifizierten Trainerin Fachrichtung Nasenarbeit ausbilden zu lassen.