· 

Die Krux mit der Bindung

Dieser Beitrag erscheint im Rahmen der FAIR statt fies Blogparade 2019.

Möttchen berichtet

Ehrlich, wir können es fast nicht mehr hören, Esther und ich, wenn "Fach"- und andere Personen mit viel Meinung und wenig Ahnung verunsicherten Hundemenschen erklären, ihr Hund habe keine oder eine schlechte Bindung zu ihnen. Um ihnen grad anschliessend für den Aufbau der Bindung so Tipps und Ratschläge zu erteilen wie

- sie sollen den Hund öfters ignorieren

- ihm die Befriedigung seiner Bedürfnisse entziehen

- ihn körperlich abdrängen und begrenzen (sprich ihn bedrohen)

- und ihm überhaupt mal deutlich machen, wo hier im Haus der Hammer hängt - denn der Hund gehöre endlich in seinen gerechten - sprich tiefen - Rangstatus eingewiesen! (Was Esther und ich vom Nutzen der Dominanztheorie zwischen Mensch und Hund halten, dazu haben wir uns im Blogartikel "Nayeli for President" Gedanken gemacht.)

 

Diese Tipps und Ratschläge erfolgen aus Gründen, wie

- der Hund hat den Rückruf nicht subito befolgt...

- oder er konnte sich auf Signal nicht grad hinsetzen...

- oder er hat die Umorientierung zum Menschen nicht geschafft, weil er einen Auslöser im Auge behalten musste...

Foto www.brigittekreisl.ch
Foto www.brigittekreisl.ch

 

Doch nun mal ehrlich, liebe Hundemenschen: Wenn ihr zu einer anderen Person eine sichere und stabile Bindung aufbauen wollt - was macht ihr dann? Ignoriert ihr sie? Verweigert ihr den Kontakt? Frustriert und stresst ihr sie durch Einschränkung und Massregelungen? Wohl eher nicht...! 

Wie zwischen Mensch und Mensch basiert eine sichere Bindung zwischen Mensch und Hund unter anderem auf Vertrauen, Geborgenheit, (Erwartungs-)Sicherheit, auf Verlässlichkeit, sozialer Zuwendung und Unterstützung.

 

Was den Aufbau einer sicheren Bindung zum Hundefreund unterstützt, das könnt ihr im Blog-Artikel „Spare in der Zeit, dann hast du in der Not“ nachlesen.

Heute will ich euch nämlich nicht mit weiterem Hintergrundwissen zum Thema Bindung voll texten. Heute möchte ich euch einfach nur bildhaft zeigen, was ganz viele Menschen unter einer guten Bindung zu ihrem Fellfreund verstehen.

 

Esther hat vor einiger Zeit auf Facebook einen Aufruf gestartet und bei ihren Kontaktpersonen angefragt, ob sie uns Fotos schicken, welche aus ihrer Sicht die Freundschaft und Bindung zwischen ihnen und ihrem Hund ausdrücken. Wir haben so viele tolle Fotos erhalten! Ein riiiiiiesiges Dankeschön dafür!

 

Und jetzt überzeugt euch bitte selbst und sagt mir: seht ihr nur 1 Foto, auf dem der Hund abgedrängt wird? Oder ignoriert wird? Oder körpersprachlich bedroht wird?  

Ich kann nun natürlich nicht sagen, was euer Eindruck der Fotos ist - ich persönlich finde, sämtliche Bilder drücken Vertrauen, Zuneigung, Respekt, Geborgenheit aus. Und DAS sind Attribute, die einer sicheren Bindung zugeschrieben werden können!

 

Esther und ich sind überzeugt, dass ganz viele Menschen intuitiv wissen, was eine stabile Bindung zum Fellfreund kennzeichnet und wie diese gestaltet werden kann. Wird jetzt dieses Bauchgefühl auch noch mit ein paar Fakten unterlegt, dann ist doch alles im grünen Bereich, so bindungsmässig!  ;-)

 

Denk bitte immer daran, lieber Hundemensch: für dich sind es ein paar Jahre in deinem Leben, in dem dich dein Hundefreund begleitet. Für ihn ist es sein ganzes Leben.


 

Mit einem in Freundschaft verbundenen WuffWuff

eure Nayeli alias Möttchen

Kommentar schreiben

Kommentare: 12
  • #1

    Sigrid Lüber (Dienstag, 17 September 2019 15:23)

    Danke für diesen tollen Beitrag. Was für berührende Bilder, die allesamt eine Vertrautheit und Freundschaft ausdrücken. Ja, genau darum gehts in der Hund-Mensch Beziehung aber auch in jeder anderen Beziehung. Ein verständnis und liebevoller Umgang schafft Vertrauen und aus Vertrauen wächste Freundschaft und Liebe.

  • #2

    Esther (Dienstag, 17 September 2019 15:46)

    Liebe Sigrid
    Ja gell, die Bilder wärmen das Herz. Ich gucke sie mir auch immer und immer wieder an.
    Danke für deinen Beitrag dazu!
    Herzlich Esther

  • #3

    Carmen (Dienstag, 17 September 2019 18:02)

    Alles wunderschöne, selbstsprechende Bilder die meiner Meinung nach alle Attribute für Bindung beinhalten. Herzlichen Dank für den tollen Beitrag liebe Esther.

  • #4

    Esther (Dienstag, 17 September 2019 18:57)

    Ein herzliches Dankeschön auch an dich, liebe Carmen! Ich war ja schon ziemlich geflasht, als so viele tolle Bilder bei mir eingetroffen sind!
    Knuddler deiner Maus!

  • #5

    Anja und Anoki (Dienstag, 17 September 2019)

    Liebes Möttchen und liebe Esther,
    Was für ein wundervoller Artikel mit so berührenden Fotos. Bindung ist immer liebevoll, ohne Drück und immer intensiv.
    Fühlt euch geknuddelt und umarmt von mir und dem Indianerjungen

  • #6

    Esther (Dienstag, 17 September 2019 22:19)

    Weisst du, liebe Anja, dass ich von dir auf ein ganz bestimmtes Foto gehofft hatte? Das von dir und Anoki am Meer - das hat vom ersten Augenblick an meine Seele berührt. Danke, dass du es zur Verfügung gestellt hast!

  • #7

    Ulrike mit Anou und Lupita (Dienstag, 17 September 2019 22:52)

    Gänsehaut bekomme ich, wenn ich diese Fotos betrachte.
    Liebe ❤️ strahlen sie aus und berühren meine Seele

    Sehr schön, Esther �

  • #8

    Beatrice (Mittwoch, 18 September 2019 06:57)

    so ein toller Artikel, so schöne Bilder - du sprichst mir aus dem Herzen! Das Thema begegnet mir fast bei jedem Team in Ausbildung, viele Menschen werden durch Ignorieraussagen verunsichert, haben aber eigentlich ein gutes Bauchgefühl - gerne werde ich sie jeweils auf deinen Blogartikel hinweisen! Danke!

  • #9

    Esther (Mittwoch, 18 September 2019 08:46)

    Liebe Ulrike
    Die Fotos von dir mit Anou und Lupita zaubern mir ein Lächeln und auch Grinsen ins Gesicht. :-)) Irgendwie sind sie liebevoll und schalkhaft zugleich!
    Danke für deine "bildhafte" Unterstützung!

  • #10

    Esther (Mittwoch, 18 September 2019 08:50)

    Liebe Beatrice
    Das freut mich und dein Gotti-Mötti natürlich grad sehr, wenn du den Artikel in der Ausbildung deiner Therapiehundeteams einsetzen kannst!
    Knuddler für deine Schoggi-Buben! ❤️

  • #11

    Maya (Donnerstag, 19 September 2019 06:52)

    Liebe Esther und liebes Möttchen
    Die Bilder berühren mich zutiefst! Unsere vierbeinigen Freunde geben ihr Leben für uns. Und alle Liebe, die wir auch ihnen schenken, macht unsere gesamte Welt ein kleines bisschen besser! Und dies ist so dringend notwendig!
    Auch für den guten Artikel herzlichen Dank und liebe Grüsse

  • #12

    Esther (Donnerstag, 19 September 2019 09:17)

    Liebe Maya
    Lieben Dank für dein Feedback! Ich habe grad ein paar Bilder von dir und Tosca im Kopf, die auch perfekt in die Bildergalerie gepasst hätten...! ❤️
    Einen lieben Steichel deinem Flitzemädchen